Nach der Wahl: Blick in die Zukunft…


orakelIm Augenblick versuchen die “Lügenbarone” div. Parteien, sich mit Versprechungen aller Art beim Wähler in’s rechte Licht zu rücken. Klar, vor der Wahl muß der eine oder andere Politiker sein angeschlagenes Image gerade rücken, sein Bild für die Wählerschaft muß stimmig sein… denn wenn schon lügen… dann bitte korrekt.  Momentan sind Wahl-Versprechungen a la Vollbeschäftigung, Steuersenkungen, Schuldenabbau, stabile Sozialbeiträge, Milliarden für die Bildung… ja in aller Munde und werden an deutschen Stammtischen schon fleissig diskutiert. Die Medien springen ebenfalls auf den Zug und heizen die Diskussionen noch zusätzlich an.   Wahlkampf in Deutschland eben und es wird um die Gunst des Wählers gekämpft mit allem was Politiker an Lüge und Betrug zu bieten haben… in Krisenzeiten darf man mit Versprechungen eben nicht kleinlich sein.

Die große Ernüchterung für den vor der Wahl umworbenen Wähler, die kommt dann nach der Wahlsause wenn der kollektive und parteiübergreifende, vier lange Jahre dauernde Gedächtnisverlust bei Politikern einsetzt und diese von ihren Vor-Wahl-Versprechungen schlagartig nichts mehr wissen…wissen wollen…wissen dürfen.  Denn:

Die Realitaet nach der Wahl wird in etwa so aussehen:

  • Arbeitsmarkt: „In den nächsten Monaten wird sich die Krise massiv auswirken und die Zahl der Arbeitslosen steil nach oben schnellen lassen. Die Kurzarbeit sei nicht auf Dauer wirksam. Interne Studien prognostizieren bereits eine Arbeitslosenzahl von mehr als fünf Millionen.
  • Die Binnenkonjunktur bricht ein und die Beiträge für die Arbeitslosenversicherung werden angehoben.
  • Erhöhung der Mehrwertsteuer zur Krisenkostenbewältigung
  • Einführung des sog. Krisen-Soli um die in den Sand gesetzten Milliardensummen für Konjunkturpakete und notleidende Banken bezahlen zu können.
  • Kürzung des Arbeitslosengeldes II um bis zu 30 Prozent auf 250 Euro im Monat.
  • Rentenkürzung
  • schwere soziale Unruhen

Man könnte die Liste weiter fortführen denn es wird weitreichendere Einschnitte für die Bürger -das Stimmvieh- geben,so viel ist sicher. Man muß auch kein Orakel befragen, wie unsere Politiker reagieren werden wenn der Wähler Wahlversprechen einfordert… sie werden nämlich genau das tun, was sie schon vor der Wahl getan haben und was sie eigentlich immer tun… sie werden lügen,lügen,lügen…

Die können gar nicht anders.

About these ads

Ein Gedanke zu “Nach der Wahl: Blick in die Zukunft…

  1. Total Resistrance schreibt:

    Das Stimmvieh glaubt weiterhin alles, was ihm aufgetischt wird. Die mediale Verdummungsstrategie der letzten 50 Jahre kann als voller Erfolg gewertet werden.
    Soziale Unruhe wird es nicht geben. Jedenfalls nicht in dem Ausmass, dass dies auch nur entfernt staatsgefährend werden könnte.
    Der “Krieg gegen den Terrorismus” ist ein Hoax, der der einzigem Zweck diente, die notwendigen Gesetzesänderungen in der Sicherheitsarchitektur der Staaten dahingehend abzuändern, dass beginnende Massenunruhen mittels drakonischer Maßnahmen “entschärft” werden können.
    Die Entwicklung, sowohl die ökonomische und soziale, als auch ökologische, ist der beratenden Wissenschaftselite seit langem hinlänglich bekannt ( Global 2000) und die politischen Maßnahmen dienen einzig und alleine dem Zweck die Regierungsgewalt in der sich rasant zuspitzenden Katastrophe zu bewahren.
    Vor diesem Hintergrund ist die “Untätigkeit” der Regierungen verständlich, da es für jeden rational denkenden Menschen völlig offensichtlich ist, dass Regierungen weder an der Umweltkatastrophe und Artensterben globalem Ausmaßes, noch an dem systemimanenten Zusammenbruch des Wirtschaftssystems, noch an der Verteilungssituation für Nahrungsmittel und anderen sozialen Spannungsfeldern effektiv etwas ändern können und auch nicht wollen, da Krisen für die Agenda des 21. Jahrhunderts als notwendiger Katalysator instrumentalisiert werden, um einer global-faschistischen Diktatur der Konzerne Bahn zu brechen. Wir erleben gerade die “Ökologisierung” weiter Bereiche der Industrie, insbesonders jener Bereiche, die sich in der Vergangenheit durch exorbitante Umweltzerstörung ausgezeichnet haben.( Petrochemie, Atomkraft, Agrarindustrie) Dies bedeutet allerdings nicht, dass hier ein wirkliches Umdenken stattgefunden hat, sondern es werden lediglich Deckmäntelchen in Form von CO2-Certifikaten, Umweltschutzgutachten, ect. verteilt.
    Sinn und Zweck ist nichts weiter als eine Akkumulation von Finanzkapital in den großen Energiekonzernen und multinationalen Konglomeraten um den Status der Abhänigigkeit über die Krise zu retten.
    Der Staat, resp. die Regierungen spielen dieses Spiel mit, weil die “Volksvertreter” zu 95 % von jenen Industrien gekauft sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s