Finanzkrise verursacht Flut von antisemitischen Kommentaren in Internetforen

Die US-amerikanische Anti-Defamation League (ADL) berichtet von einer -aufgrund der Finanzkrise- anwachsenden Flut von antisemitischen Kommentaren in Diskussionsforen, die mit Wirtschaft und Finanzen zu tun haben. Seit der Pleite von Lehman Brothers würden tausende von Beiträgen in Foren gepostet, die sich gegen Juden richten und sie für die gegenwärtige Krise verantwortlich machen und die auch behaupten, dass Juden die Kontrolle der US-Regierung und des US-Finanzsystems längst übernommen hätten, um eine “jüdische Weltordnung” zu errichten. Antisemitische Äußerungen würde man auch in Blogs und auf Webseiten finden. Zwar hätten die großen Wirtschaftsforen wie die von Yahoo! Finance sehr schnell anstößige Kommentare gelöscht, aber die Flut der antisemitischen Kommentare ist so groß, dass die Verantwortlichen mit dem Löschen nicht mehr nachkämen.

Nachtrag: wie wir auf Anfrage -am 06.10.2008- von der ADL erfahren konnten, halten die antisemitischen Kommentare weiterhin die Moderatoren div. Webseiten und Foren auf Trab.

dobermann-projekt